image_4295_oranger_hintergrund_kv

Wie für die Stadt gemacht

Wo auch immer Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind – durchs Wiener Verkehrsgewühl oder Sightseeing entlang Vorarlbergs erster Fahrradstraße, auf Tagestour am Bodensee oder Trekking-Tour an der Donau … mit dem Stadthelm machst Du in jedem Fall eine bessere Figur.
 
Das Besondere: Mit dem Kauf eines Stadthelms unterstützen Sie das Österreichische Jugendrotkreuz mit 5 Euro. Worauf also noch warten? Machen Sie sich auf den Weg zu dem Händler in Ihrer Nähe.

Durch sein modernes Anthrazit, seine stylische Form und das markante orange Dreieck hebst Du Dich ab von dem Helm-allerlei auf Österreichs Straßen. Mit dem Namen Deiner Stadt versehen zeigt der Stadthelm, wohin Du gehörst. Und in verschiedenen Vergleichstests von Fahrradhelmen hat er auch noch besonders gut abgeschnitten.

Der Fidlock-Magnetverschluss

Seit Ende 2012 werden die Stadthelme nach und nach mit dem innovativen Fidlock-Magnetverschluss ausgestattet.

So sitzt der Stadthelm richtig

  • Der Helm sitzt waagerecht auf dem Kopf, so dass über der Nasenwurzel 2 Finger breit Platz haben.
  • Der Helm darf nicht wackeln oder verrutschen.
  • Die Gurte laufen straff unterhalb der Ohren zusammen.
So sitzt der Stadthelm richtig

Initiert durch das Österreichische Jugendrotkreuz mit den Projektpartnern ABUS und der Kommunikationsagentur pars pro toto.

» mehr

Kooperationspartner

Immer auf dem Laufenden

News